Abtrennbalken

Inhaltsbereich: Der Naturphilosoph – über mich

Im Anfang

Bereits im Alter von sechs Jahren machte ich meine ersten, von der übrigen Welt nicht erklärbaren Erfahrungen mit Gesetzmässigkeiten, die in der täglichen Sprache nicht zu beschreiben waren.

Portrait


Das Elternhaus

Gefördert wurden diese Erfahrungen durch meine Ursprungsfamilie. Sowohl Vater als auch Mutter beschäftigten sich mit den Gesetzen der nicht sichtbaren Welten. Dieses Elternhaus hat unweigerlich tiefe Eindrücke und Spuren in meinem Wesen hinterlassen. Meine ersten Begegnungen mit der Parapsychologie wiesen denn auch den Weg für meine naturphilosophischen Forschungen und schliesslich zu der von mir begründeten «Befreiungstherapie».


Das Weltbild

Vordergründig ist mein Weltbild geprägt durch die Schriften von «A Course in Miracles», altem schamanischem Wissen südamerikanischer Ureinwohner, der Kunst der Leere der alten Chinesen und magischer Kenntnisse aus dem alten Ägypten. Hintergründig jedoch bin ich stark beeinflusst

Auf dieser Ebene erfolgen meine Forschungen als Naturphilosoph. Mein Ziel ist die Sinndeutung des Lebens, die Weltschau und das Weltgeheimnis.


Die Firma - Institut für Naturphilosophie

Ich leite das von mir im Jahre 1990 gegründete Institut für Naturphilosophie. Die Schwerpunkte meiner Arbeit liegen in der Forschung, um Licht in ein weitgehend unbekanntes Gebiet der menschlichen Psyche zu bringen. Ich akzeptiere vorbehaltlos den Einfluss fremder Energien und ich bin in der Lage, die komplexen Formen magischer Einflüsse zu erkennen und diese gegenüber schulmedizinisch erkannter Geisteskrankheiten abzugrenzen. Ich habe volles Verständnis für wissenschaftliche Orthodoxie, auch wenn meine Erfahrungen mit der von mir entwickelten Befreiungstherapie in eine andere Richtung zeigen.


Die Arbeit

Meine Berufung ist neben der Forschung die Ausbildung und Weitergabe meines Wissens. Als Schule helfe ich erwachenden Menschen ihren Traum der inneren Freiheit zu entwickeln. Ich arbeite sowohl in Gruppen als auch in Einzelsitzungen. Es wird von mir gesagt, dass meine hervorragenden Leistungen im Bereich der den Menschen beeinflussenden Fremdenergien mich unter Eingeweihten weit über die Grenzen hinaus bekannt machen.


Die Früchte der Arbeit

Neben anderen Errungenschaften entwickelte ich ein eigenes Zahlensystem, für dessen Analyse ich weit über zehntausend Geburtsdaten analysierte. Der Höhepunkt meiner Arbeit erfolgte in der Entwicklung der Befreiungstherapie. Ein aussergewöhnliches Werkzeug, dessen hervorragende Resultate ihresgleichen suchen. So ist denn der Leiter einer psychiatrischen Klinik in Oesterreich zu verstehen, wenn er in der Gegenüberstellung zu den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln im Vergleich zur Befreiungstherapie nach einer Vorführung unter Zeugen ausrief (Zitat): «Was nicht sein darf, darf nicht sein!» (Ende Zitat)

Informationen über diese Website

INSTITUT FÜR NATURPHILOSOPHIE • Robert Gruber
CH–8853 Lachen SZ • St. Gallerstrasse 13
Tel: +41 (0)79 638 0854
© Robert Gruber, 2009
Impressum